Rezepte

Hähnchenbruststreifen, mariniert

in Sesamöl gebacken, als Fingerfood oder Beilage

Zutaten

  • 400 g Hähnchenbrustfilet
  • 50 ml Sojasauce, am besten ganz reine
  • 2 EL Honig, würziger (Thymianhonig ist bestens)
  • 200 ml Sesamöl, aus gerösteten Samen
  • Etwas Cayennepfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Brennwert p. P.: keine Angabe

Die Hähnchenbrustfilets sehr sauber putzen, alle Sehnen wegnehmen und in ca. 5 cm lange, schmale Streifen schneiden. In einer Schale den Honig mit der Sojasauce gut mit dem Cayenne verquirlen und die Schale bereit halten. Eine doppelte Lage Küchenpapier neben dem Herd bereit halten.

Das Sesamöl in einer großen Pfanne gut erhitzen. Und nun kommen die kleinen Hühnerstückchen portionsweise ins Fett. Wenn sie eine schöne, goldbraune Färbung haben, dann kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen und noch heiß in die Soja-Honig-Mischung geben.

Nicht zuviel Huhn auf einmal in die Pfanne geben – es darf nicht anfangen zu kochen.

Wenn die Fleischstücken schön mariniert sind, kann man sie kalt in einen Salat geben, ein Sandwich damit belegen oder mit den Fingern aus der Schüssel essen. Der Sud ist oberlecker.

Am besten sind sie aber als Einlage in einem scharfen Linsengericht.