Rezepte

Brokkoli – Pasta mit Tomatensahne

Gemüse-Resteverwertung

Zutaten

  • 500 g Nudeln, Spaghetti (oder andere Lieblingsnudeln)
  • 500 g Brokkoli
  • 1 Zwiebel(n)
  • 5 Zehe/n Knoblauch
  • 1 EL Öl Knoblauchöl (kann auch Walnuss-,Chili- etc. sein)
  • 1 m.-große Zucchini
  • 1 Dose Champignons
  • 1 Dose Tomate(n), geschälte
  • 1 Dose Cherrytomate(n), geschält
  • 2 Flaschen Sahne oder Cremefine
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • Ajvar
  • Salz und Pfeffer
  • Oregano
  • Parmesan

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Brennwert p. P.: keine Angabe

Die Zwiebeln fein würfeln und mit den Knoblauchzehen in Öl andünsten. Zucchini und Champignons vierteln und kurz mit anschwitzen. Brokkoli dazu und mit Brühe ablöschen. Mit Deckel köcheln lassen! Normale geschälte Tomaten dazugeben. Mit einem großzügigen Löffel Ajvar und Gewürzen würzen. Cremefine/ Sahne unterrühren! Nudeln al dente kochen! Kurz bevor die Nudeln gar sind und das Gemüse in der Soße gar gezogen ist, die Cherrytomaten dazugeben, damit sie nicht zu sehr verkochen und es noch schön aussieht (das Auge isst mit) Nudeln abgießen, mit der Soße servieren und nach Belieben mit Parmesankäse bestreuen! Das Gemüse lässt sich auch austauschen, erweitern. Je nach Saison. Z.B. Artischockenherzen, Erbsen, Paprika,… was man mag. Feta dazu ist auch Klasse.

Wenn Reste übrig bleiben, kann man alles miteinander mischen und am nächsten Tag in einer Auflaufform mit Käse überbacken!